Wo ist denn der Johan? Auf zur Dasbacher Kerb heißt jedes Jahr am ersten November Wochenende. Mit Musik und Tanz wird zusammen mit den Kerbeborschen und Kerbemädsche die Dasbacher Kerb gefeiert. Am Freitag findet eine Kerbedisco mit den Kerbegesellschaft Dasbach statt und der Samstag und Sonntag wird abwechselnd von der Feuerwehr, Dorfgemeinschaft und Schützenverein ausgerichtet. Ein Höhepunkt des Frühschoppens ist unter anderem die Versteigerung des Kerbebaums und des Kerbeferkels.

Siehe auch den Veranstaltungskalender für weitere Termine.

Kerbebaum Dasbach

Eigentlich kann man es auch als Vorstart der Dasbacher Kerb betrachten. Meist am Wochenende vor der Kerb trifft man sich am Dorfgemeinschaftshaus mit Traktor, Axt und festem Schuhwerk und zieht gemeinsam in Richtung Wald. Nach Rücksprache mit dem Förster wird das jährlich auch mal wechselnde Waldstück für unseren Kerbebaum zugewiesen und die Auswahl kann beginnen. Größe, Wuchsrichtung, Baumkrone und Fallrichtung sind hier wichtige Punkte, die auch gerne diskutiert werden.

Nachdem die erste Hürde genommen ist und die Baumauswahl feststeht, geht's ans Schlagen, zugegeben wir nehmen die Motorkettensäge – Achtung, Baum fällt!

Noch bevor die Länge gemessen wird, geht es in Richtung Krone mit der Hoffnung, dass unser Kerbebaum nicht beim Fallen gebrochen ist. Alle packen beim Entasten und Freiräumen des Abtransportweges mit an. Bevor wir den Baum gemeinsam aus dem Wald tragen, stimmt die Kerbegesellschaft das Kerbelied an und alle anderen Helfer stimmen mit ein. Auf die Dasbacher Kerb!

Den Stamm am Traktor befestigt und mit einer Deichsel die Krone gestützt, geht es mit dem Baum in Richtung Dasbach, wo schon auf den Trupp gewartet wird. Singend und feiernd geht der Kerbebaumzug durch's Dorf bis zum Dorfgemeinschaftshaus. Hier wird er mit bunten Bändern geschmückt und der Kerbeschlackes bekommt seinen Ehrenplatz am Baum von wo er über die Festtage auf das Kerbetreiben herniederschaut.

Mit Traktoren und vielen Sicherheitsseilen wird jetzt der meist ca. 20m große Baum gestellt, ausgerichtet und befestigt.
Die Kerb kann kommen!

Seit Mitte der 90er Jahre bin ich jetzt schon beim Kerbebaumschlagen und -stellen dabei. Eine schöne Tradition, die hoffentlich noch viele Jahre weitergeführt wird.

Text und Bildcollage: Markus Ott

Über Dasbach

Für einen schnellen Eindruck, hier ein paar Bilder von Dasbach. Nehmen Sie sich die Zeit, Dasbach zu erkunden!

Impressionen aus Dasbach